Das erste Abendmahl

Standard

So, heute Abend gab es eine wahre Salatorgie bestehend aus Mischsalat, Paprika, Tomate, Champignons, Gurke und einer gehörigen Portion Lachs obendrauf. Super lecker, allerdings fühle ich mich jetzt kugelrund ;).

Aber alles halb so schlimm, denn später gehts noch mit neuen Trainingsklamotten zum Sporteln. Eine Stunde Kraft- und Ausdauertraining. Bin mal gespannt, den Kurs heute Abend hab ich noch nie gemacht aber das wird schon 😉

Morgen wird dann mal Maß genommen um mögliche Fortschritte auch erkennen zu können.

Hier erstmal mein Abendessen (waren allerdings 2 Portionen):Bild

Aller Anfang ist 10 Kilo zu schwer.

Standard

So, jetzt hab ichs also doch gemacht: Ich hab mich aufgerafft einen eigenen Blog zu starten..Mal sehen obs klappt und wie viel Durchaltevermögen ich zeige 😉

Also erstmal alles auf Anfang:

Ich bin (fast) 21, 158cm groß und kämpfe schon mein ganzes Leben mal mehr mal weniger gegen meine überflüssigen Pfunde an..bis jetzt immer mit mäßigem Erfolg.

Von einer 6-wöchigen Kur, über Punkte zählen und Trennkost bis hin zu den berüchtigten „Brigitte“-Diäten war schonmal alles dabei. Abgenommen hab ich eigentlich fast immer..nur leider nie für lange. Das Problem? Es waren immer nur Diäten und keine Lebensarten die man durchhalten kann. Jojo-Effekt garantiert.

Mit der Trennung von meinem Ex-Freund hab ich mich dann nach 3 Jahren Beziehung und dem dementprechendem „Gehen lassen“ wieder selbst gefunden, nachdem ich mich nicht mehr erkannt habe. Seitdem sind knapp 8 Kilo runter. Zufrieden mit mir und meinem Körper bin ich nicht (allerdings: welche Frau ist das schon?!).

Um mal auf den Punkt zu kommen: Dieser Blog soll mich motivieren am Ball zu bleiben und meine (in letzter Zeit leider wieder vermehrten) kulinarischen Ausrutscher zu vermeiden.

Versuchen wirs doch mal.